Klettermuskeln: 5 Hauptmuskeln Die Wand funktioniert

Wenn Sie ein Kletterer sind, tun Sie sich selbst viel Gutes! Klettern ist eine der körperlich intensivsten Sportarten, an denen Sie teilnehmen können, und bietet auch eine Handvoll Vorteile für die psychische Gesundheit.

Wenn Sie konsequent klettern, werden Sie eine signifikante Entwicklung in mehreren Muskeln sehen, was es zu einer soliden Möglichkeit macht, diese Teile Ihres Körpers zu trainieren.

Möchten Sie mehr erfahren? Werfen wir einen Blick auf die fünf besten Klettermuskeln.

Ihre Lats

Es sollte nicht überraschen, dass Ihr Latissimus dorsi (oft als ‘Lats’ bezeichnet) eine der wichtigsten Muskelgruppen ist, die beim Klettern trainiert werden.

Wenn Sie sich die Wand hochziehen (besonders wenn Ihre Arme vollständig ausgestreckt sind), beanspruchen Sie Ihre Lats und andere Rückenmuskeln, um Ihren Aufstieg zu erleichtern. Sie werden diesen Muskel aus jedem möglichen Winkel treffen, wenn Sie sich vertikal und seitlich die Wand hinauf bewegen, was im Laufe der Zeit zu einer signifikanten Entwicklung führt.

Ihr Bizeps

Ihr Bizeps sind die Muskeln des Oberarms, die verwendet werden, um Ihre Hände näher an Ihren Körper zu bringen. Die Stimulation dieser Muskelgruppe erfolgt auch, wenn Sie Ihren Körper zu Ihren Händen ziehen.

In Verbindung mit starken Lats erhöht ein starker Bizeps die Effizienz beim Skalieren der Wand.

Deine Unterarme

Wenn du einen schwachen Griff hast, kommst du beim Klettern nicht weit. Glücklicherweise dauert es nicht lange, dies zu entwickeln, da Sie ständig mit den Fingern an der Wand hängen.Interessanterweise gibt es nicht viele Muskeln in Ihrer Hand, die das Greifen erleichtern – Ihre Unterarme sind meistens beschäftigt.

Willst du es selbst sehen? Rollen Sie den Ärmel hoch und bewegen Sie einen Finger auf und ab. Sie werden die Muskelaktivität von Ihrem Finger bis zu Ihrem Ellbogen sehen. Dies ist die gleiche Bewegung, die Sie verwenden, um ein Objekt zu greifen.

Wenn Sie Ihren Finger von einer Seite zur anderen bewegen, werden Sie sehr wenig Unterarmaktivität bemerken.Während starke Hände das Manövrieren beim Halten von Leisten erleichtern können, sind starke Unterarmmuskeln für einen starken Griff verantwortlich.

Dein Kern

Um deinen Körper beim Klettern aufrecht zu halten, wird dein Kern natürlich einrasten. Wenn Sie die Wand erklimmen, verwenden Sie auch Ihren Kern, um Ihr Becken und Ihre Brust ausgerichtet zu halten, während Sie sich nach oben ziehen.

Dies kommt besonders ins Spiel, wenn Sie einen besonders steilen Teil einer Wand hinaufsteigen, da ein starker Kern notwendig ist, um die richtige Ausrichtung beizubehalten, wenn Ihre Körperposition umgekehrt wird.

Ihre Waden

Wenn Sie auf den Zehen stehen, um den nächsten Halt zu erreichen, beanspruchen Sie Ihre Wadenmuskeln.

Sie werden auch verwendet, um Ihre Fußposition beizubehalten, wenn sich Ihr Fuß auf einer Kante über Ihrem Körper befindet. Sich hochzuziehen, während Sie Ihre Zehen auf dem Sims halten, erfordert eine solide Wadenentwicklung.

Jemand mit schwachen Waden kann möglicherweise nicht in der Lage sein, die Ferse angehoben zu halten, wenn er sich bis zu der Kante hochzieht, auf der sich sein Fuß befindet, wodurch die Gefahr eines Sturzes besteht.

Klettermuskeln: Abschließende Gedanken

Mit den oben genannten Informationen zu Klettermuskeln sind Sie auf dem besten Weg, stärker zu werden und neue Meilensteine zu erreichen.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, welche Kletterausrüstung für Sie am besten geeignet ist? Diese Seite enthält viele nützliche Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.